Wir alle mit Maske.
Gemeinsam gegen Corona im Nahverkehr.

Verordnungen

In ganz Bayern gilt ab dem 07.11.2021 eine FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV und im und im freigestellen Schülerverkehr. Kinder und Jugendliche vom 6. bis zum 16. Geburtstag müssen nur medizinische Masken (OP-Masken) tragen. Die Maskenpflicht gilt nicht für Kinder bis zum 6. Geburtstag, bei medizinischen, ärztlich qualifiziert bescheinigten Gründen und für Personal hinter Trennscheiben.

Zusätzlich zur Maskenpflicht gilt ab Mittwoch, den 24.11.2021 die 3G-Pflicht im ÖPNV:
− Grundsätzlich gilt eine 3G-Pflicht im ÖPNV mit Bussen und Bahnen sowie in Zügen des Regional- und Fernverkehrs für alle Fahrgäste zusätzlich zur Maskenpflicht
− Ausgenommen sind Schülerinnen und Schüler sowie die Beförderung in Taxen.
− Fahrgäste, die nicht geimpft/genesen sind, müssen einen negativen Schnelltest mitführen.
− Bei Fahrtantritt darf die Testabnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.
− Eine Überwachung durch die zuständigen Behörden bleibt unberührt.
− Die Beförderten sind verpflichtet, auf Verlangen einen entsprechenden Nachweis vorzulegen.
− Durch die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz muss auch das Fahrpersonal entsprechend den Pflichten der Beförderten geimpft, genesen oder getestet sein.